Educator Workshops

Das Ziel dieses vierteiligen Workshops ist es, gemeinsam Ideen, Methoden und Interventionen zu entwickeln, um aktiv in Unterdrückungssystemen in Schulen eingreifen zu können.  

Dafür wollen wir uns zunächst im ersten Block kennenlernen und uns austauschen, über Erfahrungen als Lehrkräfte und über persönliche Visionen in Bezug auf Bildung. Im zweiten Block reflektieren wir, wie wir von Identitäten wie z.B. Race, Klasse, Geschlecht, Sexualität und körperliche Befähigung geprägt sind. Mit dieser Reflexion werden wir im dritten Block die Auswirkungen unserer Identität(en) aufs Lernen und die Machtdynamiken in (Klassen-) Räumen genauer betrachten. Im letzten Block werden wir gemeinsam aus den gesammelten Erkenntnissen und dem Ge- und Verlernten ein Handwerkszeug entwickeln, womit wir aktiver und gerechter innerhalb unserer täglichen Unterrichtspraxis agieren können.